Hast Du Hintergrundinfos zu Syrien?

Frage:

Lieber Traugott, was geschieht eigentlich in Syrien? Habe weder Internetz noch Fernseher. Hast Du Hintergrundinfo?

Liebe Grüße, Tanja P.

Antwort
 
Liebe Tanja
 
… es ist kein Bürgerkrieg, sondern eine Invasion. Die Lügen der „Beobachtungsstelle für Menschenrechte“, einem Ein-Mann-Betrieb (Rami Abdul Rahman) in einem Reihenhaus in Coventry, plappern die Massenmedien unreflektiert nach.

Unter dem von der CIA inszenierten „Arabischen Frühling“ sollte auch der Sturz Assads versteckt werden, welcher innerhalb großer Bevölkerungsteile sehr beliebt ist.

Die „FSA“ ist eine massakrierende Horde von Söldnern aus saudischen und türkischen Gefängnissen entlassenen Mördern, Wahabiten, Dschihadisten, Scharia-Islamisten, Al-Quaida und Ex-Libyenkämpfern.

2012 fand in Damaskus eine große Kundgebung pro Assad statt. FSA-Scharfschützen erschossen Teilnehmer. Erst nachdem die reguläre syrische Armee Stadtviertel von der FSA gesäubert hat, trauen sich die Einwohner auf die Straßen oder Dächer ihrer Häuser und schwenken erleichtert syrische Nationalflaggen…

Die Gründe hierfür sind ein Konglomerat unterschiedlicher Interessen. Israel will die Hisbollah- und Amal-Milizen im Libanon isolieren, gleichzeitig vertreten die Zionisten die Idee, daß Syrien zu Erez-(Groß)-Israel gehört. (unter ICA „Jewish Colonization Association“ googeln.)

Die  Beziehungen zwischen Syrien und Israel sind spätestens seit dem 6-Tage-Krieg, dem Angriff von Israel auf Eis. Heute noch wartet Syrien auf Rückgabe der Golanhöhen. Wem also nutzt es, wenn ein Feind Israels von innen heraus zerstört wird und ausblutet?

Zudem muß Syrien vor einem Krieg gegen den mit ihm befreundeten Iran ausgeschaltet werden. Die neonationalen Türken wollen eine Wiederauferstehung des Osmanischen Reiches, die Saudis ein Sunnitisch-Wahabitisches Großreich.

Und dann ist da noch die Nabucco-Pipeline, um deren Trasse so gekämpft wird, wie in Mali um Uran. So werden zur Niederwerfung des relativ moderaten Syriens inzwischen über 60.000 von Saudiarabien und Kartar bezahlte Söldner über die türkisch-syrische Grenze eingeschleust und von der NATO mit Waffen und logistischer Information versorgt.

Von einem BRD-Spionageschiff im Mittelmeer bekommen die Terroristen Informationen, die man durch Abhören der syrischen Kommunikation gewann. Wieder einmal beteiligt sich Deutschland an einem Massaker…

Sie richten täglich Blutbäder unter Frauen und Kindern an, beschießen Schulen, Kindergärten, Moscheen und Krankenhäuser. Sie morden, vergewaltigen, rauben, plündern und sägen ihren Gefangenen bei lebendigem Leib hemmungslos die Extremitäten ab, werfen sie von Hochhäusern erschießen massenweise Gefangene, foltern und grölen dabei „Allahu Akbar”.

Kopf ist der Emir von Katar Hamad bin Khalifa Al Thani, Strohman der Zionisten. Die arabischen Söldner müssen verstehen, daß sie letztlich Jerusalem dienen. Das hören sie nicht gerne, aber alle Fakten sprechen dafür.

Wenn Syrien fällt, steht das Tor zum Iran offen. Dann hat die Menschheit eine gute Chance – wie von Albert Pike eröffnet – wie geplant in einen III. Weltkrieg zu schlittern.

Denn hinter dem Iran stehen Rußland. Und China. Die syrische Bevölkerung wehrt sich verzweifelt, momentan sieht es so aus, daß sie die Oberhand wieder gewinnt.

Ein ausführlicher Artikel erscheint demnächst unter der Rubrik „Artikel”. Hier zwei Dokumentationen:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0KVHrORJgUg

http://www.iknews.de/2013/01/04/syrien-eine-andere-toedliche-sichtweise/

Sei herzlich gegrüßt Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =