Ihre Meinung über den Holocaust und die Gaskammern

Frage:

Sehr geehrter Herr Ickeroth,

mich wüde mal Ihre Meinung über den Holocaust und die Gaskammern interessieren, gab es die nun oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen,
T. N.

 

Antwort

Sehr geehrte Frau N..

die Revisionisten behaupten, sie hätten eine Fülle von Material – wissenschaftliche Untersuchungen, Zeugenaussagen etc. – welche eindeutig ein völlig anderes Bild der Lager zeichnen würden.

Ich habe mich in das Material vertieft, aber es ist so viel, daß ich es alleine kaum bearbeiten und überprüfen kann. Doch ich möchte jetzt schon sagen, daß ich aufatmen kann.

Wenn Sie sich auch objektiv und  tiefegehend mit dieser Sache beschäftigen, werden Sie zu dem gleichen Schluß kommen. Obwohl dieser durch  §130 StGB Abs. III verboten ist. Es widerspricht zwar der Glaubensfreiheit (GG; Art. 4) sowie der Meinungsfreiheit (GG; Art. 5 Abs. I).

Doch ich darf Sie daran erinnern, daß Bischof Williamson von der Piusbruderschaft sagte: „I belive, … “Ich glaube…“

Er glaubt an etwas, woran man nicht glauben darf. Er behauptete nicht einfach etwas, sondern er sagte  „Ich glaube…“

Da die offizielle Version „offensichtlich“ sei, so das Gericht, bedarf es keiner wissenschaftlicher Untersuchung. Selbst wenn eine Menge knallharter Fakten eindeutig gegen dieses quasi religiöse Glaubensdogma sprechen.

So wurde er (in Abwesenheit) zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt. Also bitte ich Sie, nicht mehrfach erwiesenen wissenschaftlichen Fakten zu vertrauen, sondern fest an den H. zu glauben.

Dann kann nichts schief gehen.So ist es bei der „Mondlandung“, dem 11. September, dem „Impfungen schützen“ und vielen anderen Dingen.

Wenn sie nur oft genug in den Medien wiederholt werden, beginnt man dran zu glauben. Der Leuchter Report, eine von mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen, ist in Deutschland verboten.

Nahezu alle dieses Thema behandelnden Schriften wurden und werden indiziert. Das widerspricht dem Recht auf Informationsfreiheit (GG Art. V). Das ist zwar sehr merkwürdig, aber die Kenntnis des Inhaltes des Leuchter-Reportes u.a.

Schriften hält Sie davon ab, strafbar zu denken und sich strafbar zu äußern…
Eines meiner liebsten vedischen Mantren lautet: „Satya eva jayaté“ – „Wahrheit alleine triumphiert“.

Oder anders formuliert, eine Weisheit der Dakota-Indianer: „Wenn Du entdeckst, daß du ein totes Pferd reitest, steig ab.“

In diesem Sinne, seien Sie recht herzlich gegrüßt.
T. Ickeroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − vier =