Impfen – Nein Danke

Impfen – Nein Danke

Es hat sich in der Praxis herausgestellt, daß bisher (24.04.2011) – soweit bekannt – kein Arzt folgende Impfbescheinigung ausgefüllt und unterschrieben hat. Es ist eine bewährte Methode, sich oder seine Kinder legal vor Impfungen zu bewahren. Dies geschieht in dem Wissen, daß bisher keine einzige, unabhängige randomisierte Doppelblindstudie existiert, welche belegt, daß Impfungen vor Krankheiten schützen. Diese pdf-Datei bei Bedarf ausdrucken und dem behandelnden Arzt zum Unterschreiben aushändigen.

Wir handeln verantwortungsbewußt und eingedenk des im Grundgesetz verankerten Rechtes auf körperliche Unversehrtheit. Es gibt bisher in Deutschland noch keinen Impfzwang.

 

GG Artikel 2

 

(1)   …

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

 

 

Nachfolgende Impfbescheinigung können Sie hier als PDF downloden und ausdrucken:

 

Impfbescheinigung

 

Ich, der unterzeichnende Arzt, erkläre verbindlich, daß folgender Impfstoff ______________________

 

___________________________________________________________________________(Name)

 

_________________________________________________________(Bezeichnung des Herstellers)

 

 als Vorbeugung und Schutz gegen folgende Erkrankung(en):

 

______________________________________________________________________________

 

verabreicht und aus folgenden Inhaltsstoffen besteht:

 

______________________________________________________________________________

 

______________________________________________________________________________

 

und daß dieser Impfstoff frei von unverträglichen Substanzen, Verschmutzungen oder Giften irgendwelcher Art ist. Diesen Impfstoff verabreichte ich heute an

 

Vor und Zuname:___________________________________________________________________

 

PLZ, Wohnort:_____________________________________________________________________

 

Geburtsdatum:__________________________________________________________________

 

Zum Zeitpunkt der Impfung war der/die zu Impfende bis auf folgende Erkrankungen

 

______________________________________________________________________________

 

 

gesund, wovon ich mich durch eine ausführliche und sorgfältige Untersuchung überzeugt habe. Ich versichere, daß der Impfling vor der Impfung keinerlei Krämpfe oder sonstige neurologischen Störungen oder Allergien hatte. Ich versichere, daß der verabreichte Impfstoff völlig ungefährlich für das Leben und die Gesundheit des Geimpften ist und keine direkten oder indirekten Schäden, Nebenwirkung(en) oder Folgeerkrankungen verursachen wird, wie beispielsweise Lähmungen, Gehirnschäden, Blindheit, Tuberkulose, Multiple Sklerose, Krebs an der Impfstelle, Nierenschäden, Leberentzündungen, Diabetes, usw., mit oder ohne Todesfolge. Ich versichere weiter, daß der verabreichte Impfstoff _________ Jahre (in Worten) ________________________ lang die Krankheit verhütet, gegen die er gegeben wird. Sollte die Krankheit, gegen die geimpft wurde, dennoch in diesem Zeitraum auftreten, so werde ich dafür freiwillig und ohne vor- oder nachherigen gerichtlichen Prozeß vollumfänglich für sämtliche entstandenen Schäden auch mit meinem Privatvermögen haften. Wenn irgendein physischer oder psychischer Schaden durch die folgende Impfung entsteht, verpflichte ich mich, dem Opfer oder dessen Familie oder Angehörigen ebenfalls ohne jegliche Verzögerung oder Anrufung eines Gerichts, vollumfänglich für den Schaden aufzukommen. Vor der Impfung wurden der zu Impfende oder dessen Verantwortliche wie Eltern, Vormund usw. genauestens über die Zusammensetzung des Impfstoffes und unter Aushändigung des zum Impfstoff gehörenden Beipackzettels informiert.

 

Ort (Praxis): _______________________________________________________________________

 

Datum: ___________________________________________________________________________

 

Titel, Vor- und Zuname; rechtsverbindliche Unterschrift des impfenden Arztes und Stempel:

 

______________________________________________________________________________

 

 

Zeugen: __________________________________________________________________________

Ein Kommentar

  • Krankheiten wie Krebs, Multiples Sklerose, Parkinson, Hashimoto und viele weitere, sind angeblich unheilbar. Ja, natürlich sind diese Krankheiten unheilbar wenn man die Ursachen die zu diesen Krankheiten führen weiterhin in seinen Körper schaufelt. Über die Ursachen, die der Pharmaindustrie durchaus bewusst sind, denn Pharmazeutika gehören zu den Ursachen, werden einfach ignoriert. Die Erkrankten selbst denken nicht über die Ursachen nach. Jeder wartet auf ein heilendes Medikament, aber es wird nie eines geben. Stellen Sie sich vor, dass unzählige Fabriken Chemikalien in einen Fluss leiten. Könnte man nun mit ebenfalls einer Chemikalie diesen Fluss wieder säubern? Sehen Sie, das ist unmöglich. Wenn der Mensch sich also täglich mit Chemikalien vergiftet, inklusive chemischer Pflegemittel, inklusive chemisch belasteten Lebensmitteln inklusive der Chemiebomben in Reinigungsmitteln, inklusive unsauberer Luft und natürlich und besonders inklusive Pharmazeutika.
    Die Menschen werden lediglich als Nutzvieh dieser Industrie gesehen und so werden auch Sie behandelt. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Niemand, auch die klassische Medizin nicht, im geringsten an Ihr Wohlbefinden interessiert ist. Was wäre denn, wenn Krankheiten zurück gingen? Was würde aus den Gewinnen der Pharmaindustrie und dessen Marionetten wie Krankenhäusern, Ärzten, Apotheken usw.?
    Die Dayeng Stiftung, unter Leitung von Prof. L. Dayeng, hat eine Therapie entwickelt die den Patienten zu 100% von all diesen Giften trennt und das Immunsystem, das gesamte Lymphsystem wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückbringt. Durch noch weitere Maßnahmen in der Therapie ist das Ergebnis eine weit über 90%ige vollständige Heilung dieser sogenannten Zivilisationskrankheiten inkl. Krebs, Parkinson und auch Multiples Sklerose. Erkennt man die Zusammenhänge, dann erkennt man auch, dass es eigentlich sehr einfach ist und dass es nur diesen Weg gibt. Jedoch existieren einige Dinge die das gesund werden und gesund bleiben verhindern. An erster Stelle ist das die berühmte Bequemlichkeit gefolgt vom Herdenverhalten (ich tue das was die Masse tut) und nicht zu vergessen die hervorragende Manipulation, um nicht zu sagen Dressur, durch Medien, Politik, Behörden und all denen die dieser Industrie hörig sind. Solange die Menschen nicht aus dieser Matrix erwachen und sich vom Nutzvieh trennen, denn genau so sieht die Industrie die Menschen, solange werden Krankheiten zunehmen und Niemand wird je wieder so gesund sein wie die Menschen vor der Industrialisierung es noch waren. Kaum Jemand stirbt noch eines natürlichen Todes. Allein durch Nebenwirkungen von Pharmazeutika sterben jedes Jahr mehr als 12,8 Millionen Menschen. Denken Sie darüber nach. Wir möchten in diesem Zusammenhang auch auf sogenannte Wundermittel eingehen. Es wird oft verbreitet, dass eine Wunderpflanze wie z. B. Cannabis, Zitronen, Ingwer usw. Krankheiten heilen können. Wir sagen es sehr deutlich, das ist Unsinn! Selbstverständlich besitzen diese Pflanzen, von denen weit mehr existieren, heilende Wirkungen, aber das konsumieren dieser Pflanzen wird keine Krankheit heilen. Denken Sie an den vergifteten Fluss, solange weiterhin Gifte und Chemikalien in diesen Fluss geleitet werden, kann das Wasser nicht rein werden. Ebenso verhält es sich mit dem menschlichen Körper.
    Wir haben auch ein Video speziell über Wahrheiten des Impfens veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=m6-461jjdAM
    Weitere Informationen auf: http://www.lupus-trust.net
    Dr. Johann Menser
    Dayeng Stiftung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 4 =