UFO-Sichtung beim WTC

Eine in Deutschland weitgehend unbekannte Beobachtung

© Traugott Ickeroth

Sehr erstaunt war ich, als ich vorletztes Jahr ein ungarisches Ufo-Magazin in die Hand bekam. Wurde doch darin geschildert, wie mehrere Personen ein Ufo beobachteten, welches ein Jahr vor den Anschlägen, am 24.07.2000, unmittelbar bei den Türmen des WTC schwebte. Herr K. János behauptete sogar, daß während des Impacts der Zwillingstürme in einem Abstand von wenigen hundert Metern zwei Flugobjekte bei den Türmen gesichtet wurden. Es gelang, von beiden Sichtungen, Filmaufnahmen/Fotos zu machen.

Obwohl ich diverse Bücher über den Anschlag gelesen habe, in welchen über die tatsächlichen Hintergründe berichtet wurde, konnte ich nirgends einen Hinweis finden, welcher darauf deutete, daß im Jahr 2000 ein Flugobjekt unmittelbar bei den Türmen gesichtet wurde. Ein Jahr später, zum Zeitpunkt der Einschläge bis zur Sprengung, kam es erneut zu einer Sichtung. Falls dies wirklich zutreffen sollte, ergeben sich mehrere Fragen. Es muß vorausgeschickt werden, daß ich zu jenen Leuten gehöre, die restlos und ohne nur den geringsten Hauch eines Zweifels davon überzeugt sind, daß die Anschläge nichts mit Al’Q’aida zu tun haben, sondern eine von langer Hand-oder von „Schwarzer Hand“, wenn man den gar nicht so unähnlichen historischen Vorfall 1914 in Sarajewo zum Vergleich heranziehen darf–inszeniert wurden. Die wahren Hintergründe und Ziele solcher Anschläge sind, da Geheimdienstoperationen, unschwer zu erkennen. Wir gehen daher hier nicht weiter auf sie ein. 33 Gründe, warum die regierungsamtliche Version nicht stimmen kann, finden Sie in Band II „Im Namen der Götter – Die Fortsetzung der Manipulation“. Zunächst aber eine knappe, sinngemäße Zusammenfassung des „Színes-UFO“ vom Oktober 2001 unter der Überschrift:

„Ufo über Manhatten“

Bereits am 24. Juli 2000 gelang es…

weiterlesen als PDF-download…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =