Waren die Amerikaner auf dem Mond?

Frage

Hallo Traugott

„…daß die Amerikaner nicht auf dem Mond waren, ist ja kaum zu glauben.“ …„Glaubst du wirklich, dort hat es Außerirdische?“

Antwort

Hallo Dieter,

also zunächst einmal habe ich nie behauptet, daß die Amerikaner nicht auf dem Mond waren. Was ich gesagt habe und weiter behaupte ist, daß die sogenannte Live-Übertragung der Apollo 11-Mondlandung gefälscht ist.

Der Beweise sind einfach zu viele.

Ich glaube auch nicht, daß Außerirdische auf dem Mond sind, sondern ich bin restlos davon überzeugt. Jede Menge Bauwerke, Flugbewegungen von mysteriösen Flugschiffen, Spuren in den Maren, Verhüttungsfabriken, Türme, Hallen, LTP’s, Pyramiden, etc. wurden sogar von Hobbyastronomen entdeckt. Das sind Fakten.

Es ist doch komisch: Erst war von einer bemannten Mondbasis die Rede, zum weiteren Vorstoß ins Weltall…. Nach Apollo 17 war alles 1972 plötzlich vorbei. Keine weiteren Flüge mehr. Die Russen haben es erst gar nicht mit bemannten Flügen versucht.

Folgende Falschinformation wurde in die weltweiten Medien lanciert: Der Mond ist ein toter Planet, völlig langweilig. Weitere Flüge rentieren nicht.

Such einmal das Haus, in dem Du wohnst in Google Earth. Oder Google Maps. Kannst Du sogar den Autotyp auf der Straße erkennen. Und das ist nicht die Qualität des Premium-Bereiches, welcher sich wiederum mit militärischer oder NASA-Technologie nicht vergleichen läßt.

Die Satelliten können lesen, was auf einem Kaugummipapier steht. Frage: findest Du Fotos vom Mond in hoher Auflösung, gestochen scharf? Nein, ich auch nicht. Rate einmal, warum das so ist… Weil da jede Menge los/zu verbergen ist. Und noch was:

Unser Sonnensystem soll ca. 4,55 Milliarden alt sein. (Bleiisotopen-Messung Pb-206) Fast so alt ist die Erde auch. Einige Mondproben konnte man aber auf 5,3 Milliarden Jahre zurückdatieren.

Eine atemberaubende Vorstellung, der Mond könnte aus ganz anderen Teilen des Universums hierher verbracht worden sein. Zudem haben seismographische Messungen der abgesprengten und auf der Mondoberfläche aufgeschlagenen Retrokapsel wiederholt ergeben, daß der Mond wie eine „Glocke schwingt“, also hohl ist.

Sicher existieren auch hier schwarze Programme der Schattenregierung.

Am Besten; Du recherchierst selber!

Viel Spaß. Sei gegrüßt.
T. Ickeroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 12 =