Offener Brief „Deutsch–Russische Beziehungen“

Traugott-Ickeroth-offener-Brief

An die Botschaft der Russischen Föderation

Unter den Linden 63-65

10117 Berlin

 

 

Offener Brief

 

Betr.: Deutsch–Russische Beziehungen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

anläßlich der aktuellen politischen und militärischen Situation ist es uns ein äußerst wichtiges, gleichermaßen dringendes  Anliegen, Ihnen mitzuteilen, daß die übergroße Mehrheit des Deutschen Volkes – im Gegensatz zu seiner regierenden Geschäftsführung – ein freundschaftliches Verhältnis zu Russland und dem Russischen Volk haben möchte.

 

Wir sind über die permanente anti-russische Berichterstattung, einseitige Propaganda, ja Kriegshetze der kontrollierten Massenmedien besorgt, umso mehr besorgt, da der Leiter des US-amerikanischen „Thinktanks STRATFOR“ vor dem „Chicago Council on Global Affairs“,  George Friedmann, am 04.02.2015 öffentlich zugab, daß es (sinngemäß) „… oberstes Ziel der US-Regierung seit hundert Jahren sei, eine deutsch-russische Annäherung zu verhindern…“

 

Leider ignoriert die Führung der Bundesrepublik in Deutschland den mehrheitlichen Willen des Deutschen Volkes, mehr noch, sie spricht sich –  gegen die eigenen Interessen – für wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland aus. Damit nicht genug, übernimmt sie, im Auftrag und in Abstimmung mit der amerikanischen Besatzungsmacht, eine maßgebliche Rolle bei der Militarisierung der Baltischen Staaten, Weißrusslands, Polens, Rumäniens, der Ukraine u.a. Staaten.

 

Hiermit möchten wir klar und deutlich zum Ausdruck bringen, daß wir sowie Millionen andere Deutsche eine friedliche und freundschaftliche Beziehung zu Russland erstreben.

 

Unzählige Tote auf beiden Seiten während zwei Weltkriegen gebieten eine Verständigung beider Völker, getragen von Verständnis und Freundschaft –

 

Wir  bitten darum, diese Erklärung an das russische Außenministerium sowie die Russische Regierung weiterzuleiten. Möge sie die wahren Intentionen und Regungen einer überwältigenden Mehrheit der Deutschen erkennen und in ihr politisches Denken und Handeln mit einbeziehen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Traugott Ickeroth

 

>> Hier geht´s zum download „An die Botschaft der Russischen Föderation“

 

Ein Kommentar

  • Maria Keil

    Hallo lieber Traugott-Ickeroth , danke für deinen offenen Brief. Ich schliesse mich voll und ganz deiner Meinung an. Ich bin ein Teil von der Oronos Familie undwir arbeiten alle daran, dass unser wunderbarer Planet und die Menschheit sowie alle Tier- und Pflanzenwesen wieder in die göttliche Ordnung zurückkehren.Das geht nur ,wie du in vielen Kommentaren gesagt hast , mit Liebe. Liebe ist die stärkst Kraft im ganzen Universum. Wir sind alle Geschwister und sollten uns nur in LIebe und gegenseitigem Respekt begegnen. Jeder von uns ist einzigartig .Wir sind alle hier um ein höheres Bewusstsein zu erlangen und zu erkennen wer wir wirklich sind. Göttliche Wesen mit einem grossen Schöpfungspotential

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − zwei =