19.04.2020 – Slowenien stoppt 5G-Ausbau, Demo in Berlin, Pyramiden

Einen schönen guten Morgen zusammen. Schön, daß Ihr wieder da seid! Der Himmel ist bewölkt, aber ohne Streifen. Viele warten darauf, daß etwas Entscheidendes passiert. Vielleicht geschieht das tatsächlich; X22 vermutet eine Anklage gegen Obama wegen Hochverrats. Daher hier der neueste X22-Report.

Slovenien stoppt den Ausbau der 5G-Technologie (hier). Das begrüße ich sehr.

Menschliche Körperteile als Lebensmittel-Zusatz – Liste von Produkten von menschlichen Föten als Geschmacksverstärker (hier). Die Webseite wurde korrumpiert und man findet, wenn man weiter sucht, das hier.

Otto Walkes; ich denke, das ist ein Q auf seiner Kappe…   🙂

Demonstration in Berlin (hier). Eine Verordnung ist kein Gesetz. Hat die Wortmarke POLIZEI© (hier) Hoheitsrechte? Warum haben die Angestellten nur einen Dienstausweis und keinen Beamtenausweis? Bisher konnte mir auch niemand die Gründungsurkunde des Staates BRD nachweisen.

Vorsicht – Verschwörungstheorien (hier)! Es wird sich herausstellen, daß die „Verschwörungstheoretiker“ in nahezu allem Recht hatten.

Kinder in Indien als ahnungslose menschliche Versuchskaninchen (hier).

Heute, Sonntag, scheint nicht so viel los zu sein. Auf der Oberfläche. Es geschieht denoch was. Mein Nachbar ist aufgewacht. Und ich glaube, nicht nur der…   🙂

George Soros finanziert Correctiv-Projekt (hier). Dieser Philantrop und Menschenfreund… Er ist genau der richtige, um uns zu erklären, was wahr und was falsch ist.   😉

„Funk“ ist ein Angebot von ARD und ZDF – für Kinder und Jugendliche. Die machen tolle Aufklärung (hier)! Und Werbung für Abreibung (hier). Ach, Ihr zahlt noch GEZ?

Eben kam auf Facebook die Nachricht, daß Feuer im Trumptower ausgebrochen sei; das war von FB rot als „Livestream“ gekennzeichnet. Es hat sich aber herausgestellt, daß der Brand von 2018 war. Also Entwarnung. – Infokrieg?

„Rücksichtslos und unmoralisch“ – Die Machenschaften der Gates-Stiftung (hier).

Italiens und Spaniens Zukunft liegt in einer eigenen Mittelmeer-Union und im Goldstandard (hier). Das ist ja interessant; die „Deutsche Wirtschaftsnachrichten“ erwähnen den Goldstandard. Unser Finanzsystem wird sich ändern! Und das ist richtig und wichtig.

Das Virus gegen die Demokratie (hier). Vittorio ist ein großer Freund des Großen Bruders. Man erkennt die Versuche des Tiefen Staates, die totale Kontrolle über die Bevölkerung zu erreichen. Es wird scheitern. Ich vertraue dem Plan, aber es kann nichts schaden, wenn wir mithelfen.

Hier ein Bericht von CompactTV. Ich weiß, der Aufwachprozess geht mir auch zu langsam, aber es werden mehr!

Heute möchte ich ein wenig über Pyramiden berichten bzw. berichten lassen.

Der englische Journalist und Historiker Dr. P. Brunton (27.11.1898 – 27.7.1981) verbrachte eine Nacht in der Königskammer; allerdings nicht im Sarkophag liegend, sondern zunächst neben demselben sitzend. Durch dreitägiges Fasten hatte er sich auf das unheimliche Abenteuer vorbereitet. Es herrscht völlige Dunkelheit; die Minuten ziehen langsam dahin, die Spannung steigt:

„Ein… Gefühl, nicht allein zu sein, begann mich heimlich zu überschauern…, [ich] fühlte etwas Lebendiges um mich… Der Raum besaß etwas traumhaft Geheimnisvolles, eine geisterhafte Unwirklichkeit… ich bemerkte, daß der Raum von feindlichen Kräften erfüllt… war… böse und gefährlich… feindselige Gesichter erschienen plötzlich… Dann näherte sich eine dunkle Erscheinung, sah mich starr und finster an und hob die Hände mit drohender Gebärde… Uralte Geister schienen aus der benachbarten Totenstadt heraufgekrochen zu sein,.. die so alt war, daß die Mumien in ihren Steinsärgen zerfallen waren. Das Grauen vor dem Übernatürlichen erwachte wieder. Angst, Furcht, Entsetzen zeigten mir… ihre verzerrten Züge. Unwillkürlich ballte ich die Hände wie einen Schraubstock zusammen, aber ich war entschlossen, auszuharren… Endlich kam der Höhepunkt. Riesige Urgeschöpfe, scheußliche Schreckbilder der Unterwelt, Formen von groteskem, wahnsinnigem, ungeheuerlichem, teuflischem Aussehen scharten sich um mich und erfüllten mich mit unvorstellbarem Abscheu. [Plötzlich verschwanden] die gespenstischen Besucher in der Dunkelheit, und schleppten ihre nächtlichen Greuel mit sich fort. [Ich empfand] eine neue Gegenwart… eine freundliche wohlwollende. Sie stand am Eingang und sah mit gütigen Augen auf mich… und ich sah, daß eine andere Gestalt ihr folgte. [Sie trugen] weiße Kleider,… Sandalen [und] die       unverkennbaren Hoheitszeichen ihres Amtes als Hohepriester eines alten ägyptischen Kults. Es war ein Lichtschimmer um sie, der auf sehr seltsame Weise diesen Teil des Raumes beleuchtete… sie hatten die leuchtenden Züge von Halbgöttern… ‘Warum kommst du hierher, und versuchst, die geheimen Kräfte anzurufen? Gibt es nicht genug irdische Wege für dich?… Geh zurück. Manche sind ihn gegangen, und zerstörten Geistes zurückgekommen…’ ‘Nein, ich muß diesen Weg gehen.’…’Du hast gewählt… nun gibt es kein zurück mehr… Du wirst heute nacht in die Lehrhalle geführt werden…’ [Brunton legte sich auf Geheiß des Hierophanten auf eine Steinplatte neben den Sarkophag, und sein Körper wurde kalt und starr] Als die Kälte meine Brust erreichte und der… Körper völlig gelähmt war, kam… ein Herzkrampf… und ich wußte, daß die letzte Krisis nahe war… Ich hatte das Gefühl, in einen tropischen Wirbelwind eingefangen zu sein und aufwärts, durch ein enges Loch zu fliegen. Dann kam ein Augenblick der Angst vor dem Hinausgeschleudertwerden in die Unendlichkeit, ich sprang ins Unbekannte – und war frei! Ich hatte geistergleich meinen irdischen Leib ganz verlassen… Mein Daseinsgefühl war sogar viel lebhafter als zuvor. Vor allem: mit diesem Übertritt zu höheren Regionen fühlte ich mich frei, selig, lustvoll frei, in dieser vierten Dimension, zu der ich durchgedrungen war. Zuerst lag ich, über dem Steinblock schwebend, … [dann] blickte ich herab auf den verlassenen Körper. Ich war auf diesem Planeten hin- und hergetragen worden durch einen Organismus, den ich… mit meinem wahren… Selbst verwechselt hatte. [Nachdem Brunton drei verstorbene Freunde im Jenseits besucht hat, belehrt ihn der Hohepriester weiter:] ‘Sie leben, genau wie du lebst, wie sogar diese Pyramide lebt…[!] Wisse, mein Sohn, daß in diesem alten Tempel die verlorene Erinnerung an die frühen Menschengeschlechter ruht… Nimm die Warnung mit dir, daß, wenn Menschen ihren Schöpfer vergessen und ihre Mitmenschen hassen, wie die Fürsten von Atlantis, in deren Zeit die Pyramide erbaut wurde, sie durch das Gewicht ihrer eigenen Bosheit, so wie das Volk der Atlanter, zerstört werden.“

Brunton, Paul: „Geheimnisvolles Ägypten“ (von mir gekürzt)

Morgen etwas mehr dazu. Es gibt noch jede Menge weiterer Geheimnisse. Valeri Uvarov hat mir einige davon berichtet…

Albrecht Dürer (der Jüngere) war ein deutscher Maler, Grafiker und Mathematiker. Er gilt als Deutschlands berühmtester Maler. Mit seinen Gemälden Kupferstichen und Holzschnitten wurde er weltbekannt. Auf seiner Reise nach Venedig lernte er Tizian, Giorgione, Bellini u.a. kennen. Bevor er (wahrscheinlich) an Malaria starb, befaßte er sich mit der Proportionslehre. Ein schönes Zitat, welches sehr gut in die heutige Zeit paßt, möchte ich von ihm aufführen:  

„Sag deine Meinung grad und schlicht, bleib bei der Wahrheit, lüge nicht, und zeige nimmer dich aus List anders, als dir ums Herze ist.“

                                                                                Albrecht Dürer; 1471 – 1528